Wissenswertes rund um St. Peter

Sie möchten gerne mehr wissen, über St. Peter? Sie interessieren sich für Zahlen und Fakten, für Daten und Statistiken? Dann sind Sie hier an der richtigen Stelle!

Viel Spaß beim Lesen und Lernen…

St. Peter in Zahlen

  • Gemeindegebiet

    Das Gemeindegebiet erstreckt sich über eine Fläche von 10,98km² und besteht aus den folgenden Katastralgemeinden:

    • Wieden (1,10km²)
    • Moos (3,04km²)
    • Korbin (1,22km²)
    • Kerschbaum (2,13km²)
    • St. Peter im Sulmtal (1,57km²)
    • Freidorf im Sulmtal (1,90km²)

  • Flächeneinteilung

    Von der Gesamtfläche von 10,98km² sind

    • 10,17km² landwirtschaftliche Fläche bzw. Freiland
    • 0,70km² als Wohnbauland und
    • 0,11km² als Gewerbegebiet gewidmet.
  • Geographische Lage

    Die durchschnittliche Seehöhe von St. Peter beträgt 377m:

    • Der höchste Punkt liegt mit 449m im Ortsteil Poppenforst
    • Der niedrigste Punkt mit 338m im Ortsteil Freidorf
  • Straßen

    Die Erschließung des Gemeindegebiets erfolgt über ein Straßennetz mit einer Gesamtlänge von xykm, davon

    • 40 km Gemeindestraßen und
    • 3,9 km Landesstraßen
  • Leben und Soziales

    St. Peter zählt aktuell 1256 Einwohner – Tendenz steigend.
    Darüber freuen wir uns auch sehr.

    Das Ehrenamt ist eine der tragenden Säulen des Gemeindelebens:
    Nicht weniger als 35 Vereine sind in St. Peter gemeldet.

Die Geschichte von St. Peter

  • 800 v.C. - Erste Besiedelung

    Die frühesten Spuren menschlicher Besiedelung im Gebiet von St. Peter gehen zurück bis in die Bronzezeit, wie Funde in Freidorf belegen

  • 1228 - Erste urkundliche Erwähnung

    Die erste urkundliche Erwähnung von St. Peter erfolgte anno 1228 als St. Peter iuxta Lindenberch.

  • 1645 - Der große Brand

    1645 fiel das das ganze Dorf einem Brand zum Opfer, die Ursachen sind ungeklärt

  • 1646 - Der Wiederaufbau

    Nach dem Brand von 1645 startete der Wiederaufbau des Dorfs. Der zwischen 1662 und 1664 errichtete Campanile dürfte damit eines der ältesten noch bestehenden Bauwerke in der Gemeinde sein.

  • 1955 - Verleihung des Gemeindewappens

    Mit Stolz trägt die Gemeinde das ihr 1955 verliehene Gemeindewappen

  • 1990 - St. Peter im Sulmtal

    In der heutigen Form besteht St. Peter im Sulmtal seit dem Jahr 1990, wo durch Flurbereinigungen die Grenzen neu festgelegt wurden.

© Copyright 2020 - St. Peter im Sulmtal - Alle Rechte vorbehalten.